Arduino und Raspberry Tour

Als ich letztens überlegte, wie viele Arduinos und Raspberrys sich auf Selene mittlerweile im Einsatz befinden, bin ich doch schon ganz schön ins Grübeln gekommen …
Ich denke das Bild mit den Untertitel „lemme think“ (Slang für „laß mich Nachdenken“) zeigt das Dilemma ganz gut 😉

Es sind natürlich nicht immer alle in Betrieb, sondern werden bei Bedarf zugeschaltet.

So sind 4 Stück alleine für die Beleuchtung zuständig…

„Arduino und Raspberry Tour“ weiterlesen

Himmelfahrt – Sassnitz

Naja – mit dem Bollerwagen durch die Straßen ziehen – das hab ich früher mal gemacht.

So ging es, in Vorbereitung auf nächstes Jahr, nach Sassnitz.



Die mal auf dem Plan die Stromversorgung zu testen. Die  Solarpanels ist erste Sahne. Mit den selbergebauten Reglern funktionieren die Teile wirklich gut!


„Himmelfahrt – Sassnitz“ weiterlesen

Kleiner Ausflug nach Greifswald

Diese Jahr steht im Stern die ganze Ausrüstung auf Herz und Nieren zu testen.

Deshalb ging es über das lange 1. Mai-Wochenende nach Greifswald.

 

Vorab: Ich hatte leider meine gute Kamera vergessen :/ Deshalb konnte ich nur etwas mit der GoPro + Gimball filmen.

„Kleiner Ausflug nach Greifswald“ weiterlesen

Saisonstart!!!

20.04.2018

Selene kommt wieder ins Wasser!

Nach einem durchmischten April mit viel Wind und Schnee ist es nun soweit. Der Termin mit dem Kran steht und wir fahren am Freitag gegen 4 Uhr nach Ueckermünde.

Selene steht schon an der Kaimauer und wartet auf das Wasser. Also Mast vorbereiten und los gehts.

„Saisonstart!!!“ weiterlesen

Bilder vom Anfang

In einem meiner ersten Beiträge habe ich ein Bild von der Verkaufsanzeige eingestellt.

Damals hatte der Verkäufer das Schiff so schnell aus dem Portal genommen, daß ich der Meinung war die Fotos verpasst zu haben. Zumindest verpasst, diese auf einem meiner Rechner zu speichern.

Da ich damals mehrere Schiffe im Blick hatte, hab ich wohl doch die Bilder gespeichert und eben auch wiedergefunden.

Also ab in den Blog, gehört ja zur Geschichte des Schiffs:

„Bilder vom Anfang“ weiterlesen

Vorbereitung ist alles …

Wie schon mal geschrieben ist es wichtig möglichst viel vorzubereiten.

Deshalb haben wir wieder mal ein Wochenende in der beheizten Garage eingelegt. Da hat man erst mal mehr Platz, mehr Werkzeug und einen besseren Zugang zum Material.
Ich hab den Mast vom Windgenerator gerichtet (was gar nicht so einfach war) und Claudi hat sich um den filigranen Teil der Küche gekümmert. Viele kleine Brettchen in die gewünsche Form bringen und dann alles noch streichen.

Ich find es schaut gut aus – wir sind beide gespannt, ob das an Bord alles so passen wird.

Damit es nicht langweiling wird, hab ich auch mal ein kleines Video mit meiner GoPro geschossen.

Viel Spaß beim schauen.

Saison 2017 – Ein Fazit!

Ich hatte das Schiff, damals noch die Calvados im November 2016 gekauft.

Die Vorfreude wurde allerdings mehr und mehr unerträglich, je näher der April 2017 rückte. So kam es zu dem Punkt, an dem auch dieser Blog begint.

Die Übernahme des Schiffes in Hamburg.

Dieses Video soll die Routen und Impressionen der Segel-Saison 2017 zeigen. Somit kann der Interessierte Zuschauer auch eventuell die Videos besser den Orten zuordnen.

Viel Spaß beim zuschauen!

 

RIP Youtube

Ein Beitrag, der nix mit segeln zu tun hat, aber auf der anderen Seite doch irgendwie .. mit meinem Blog.

Ich fange mal von vorn an:

Eigentlich ging es damit los, daß ich des öfteren kleine Strikes bekommen habe, nur weil ich mal das Radio im Hintergrund laufen hatte. Später habe ich welche bekommen, weil ich Musik (mit Erlaubnis des Machers) in meinen Videos verwendet habe. Warum? Weil der Künstler einen Plattenvertrag unterschrieben hat und seine Musik in meinem 4 Jahre alten Video auf ein mal das Urheberrecht verletzt hat. WTF?

Nun habe ich Ende letzten Jahres schon die „Warn Mails“ bekommen, daß mein Kanal wohl die drohende Änderung der Spielregeln nicht erfüllen wird.

Etwa zu dem Zeitpunkt, durch reinen Zufall, bin ich auf http://d.tube gestoßen. Ich hatte vorher schon immer mal an alternative Videoportale gedacht, aber eigentlich funktionieren alle wie YouTube. Das ist bei D.Tube aber nicht so. Ich fange jetzt nicht an hier alles zu erklären – das habe ich im Video schon ausführlich getan.

Nützliche Links:

Mein Steemit Blog: https://steemit.com/@kuttmoped

Mein DTube Kanal: https://d.tube/#!/c/kuttmoped

Die Vorteile von D.Tube:

  • keine Werbung
  • dezentral
  • aller Umsatz wird mit 100% an die Nutzer wieder ausgezahlt (75% Zuschauer+Ersteller und 25% Betreiber)

Nachteile:

  • recht jung, dadurch noch wenige Videos
  • zur Zeit noch wenige Deutsche
  • hin und wieder Fehler beim ersten Laden der Videos (aber dafür ist es noch eine Beta Version)

//Edit: 13.06.2018 – Aufgrund ständiger Probleme mit d.tube, binde ich ab jetzt die Videos wieder bei YouTube ein. Da ich YouTube nur als „VideoSchlampe“ nutze, werden die Videos nicht freigeschaltet, sonder hier im Blog und bei Steemit eingebunden.

Segel waschen

Zu dem Schiff gab es eine Sturmfock.

Diese schlummerte im Ruderkasten, seit dem ich das Schiff gekauft habe. Also habe ich das Teil mal zur Inspektion mitgenommen. Was soll ich sagen: Gilb, Rost und Dreck. Die Größe war Waschmaschinentauglich, also los gings 😉

Die Oxalsäure hat es dann geschafft! Viel Spaß beim Video schauen: