Bau-Wochen-Ende (Ankerwisch, HiFi, Kühlung)

Moin,

Nun isses passiert – ich hab mich mal wieder ein Wochenende mit meinem Schiff beschäftigt.

Hauptpunkt war natürlich die Ankerwinde, bzw. deren Einbau. Dazu musste ich im Schiff recht viel auseinandernehmen, vor allem weil ich einen Anker-Schalter im Cockpit haben wollte. Da ich schon recht viel vorbereitet hatte, Schritten die Arbeiten recht gut voran. Zeitaufwändig waren vor allem die Borddurchlässe der Kabel und das Anbringen der Ringösen an den Kabelenden. Was bei 2,5mm² nur ein wenige Sekunden dauert, zieht sich bei 35mm² schon minutenlang hin.

Die Winde hat in ihrer Höhe gerade so in den Ankerkasten gepasst – Glück gehabt. Auch die Kette läuft gut über die Nuß und lenkt die Kette vom Ankerkaste in Richtung der Rolle am Bug.

Thema 2 war Kühlung:

„Bau-Wochen-Ende (Ankerwisch, HiFi, Kühlung)“ weiterlesen

Ankerwinsch: Lofrans Cayman 88

Im Kaufgepräch zum Schiff war klar: Es gibt keine Ankerwinsch 🙁

Die Vorbesitzer haben diese nie/kaum verwendet. Irgendwann wollten sie das Teil mal nutzen und es funktionierte nicht.

Also ausgebaut und zerlegt und einen Haufen Rost gefunden. Also wurde die Winsch kurzerhand ausgebaut.

Leider habe ich kein Foto von der originalen Winsch einer Dufour 4800 gefunden, aber es muß eine sehr kleine gewesen sein. Die originalen Kabel zur Winsch waren 10 … maximal 15mm², und der Fuß-Schalter hat die Leistung direkt geschaltet. Zudem kommt, daß es anscheinend nur eine Anker-Auf Funktion gab.

Also habe ich eine ganze Weile nach Ersatz gesucht und bin bei der Lofrans Cayman 88 gelandet. Leider kostet das Teil neu zwischen 1100 und 1300€ – WOW!

Nachdem ich ein paar Wochen bei Ebay-Kleinanzeigen gesucht habe, fand ich eine Cayman 88 gebraucht – für 450€. Natürlich habe ich sofort zugeschlagen.

Hier ist ein Video von der ersten Inbetriebnahme:

„Ankerwinsch: Lofrans Cayman 88“ weiterlesen

Navigator schick gemacht!

Wie schon geschrieben, wollten wir eigentlich eine 3-Tages Tour machen. Dank des Piss-Wetters, war aber ausschlafen und bauen drann.

Ich hatte mir vor Ewigkeiten mal ein Display (11″ mit HDMI Eingang) gekauft. Warum? Weiß ich nicht – es gab’s halt gerade und ich wollte es mal testen. Als ich mir dann das Schiff gekauft hatte, kam schnell die Idee das Display zu entstauben und als Navirechner einzubauen.

Damit war aber nicht genug!

„Navigator schick gemacht!“ weiterlesen

Kurztrip: 100 Seemeilen in 2 Tagen

Naja – eigentlich sollten es 3 Tage werden, aber der Samstag wurde ein Hafentag. Den ganzen Tag Schietwetter und Wind ohne Ende.
Also ging es Sonntag los – bei weniger Schietwetter. Trotzdem gab es noch recht viel Wind. Geplantes Ziel war Peenemünde (~70 Seemeilen).
Das Vorhaben hätte bedeutet, daß man etwa 8 Meilen direkt gegen an durch das Osttief südlich der Greifswalder Oie fahren hätte müssen. Ja hätte, denn dort angekommen hatten wir erst mal ein kleines Problem das Vorsegel einzurollen (zu wenig Leine auf der Rolle) und dann stand eine gute Windstärke 7 an + Welle.

„Kurztrip: 100 Seemeilen in 2 Tagen“ weiterlesen

Kurzvideo: Vom Rügendamm in den Bodden

Ein etwas älteres Video von der Überführungsfahrt von der Rügendammbrücke zum Greifswalder Bodden.

Ich hab das Video auf der GoPro meiner Freundin gefunden und finde, daß es im Blog nicht fehlen darf.

Wir hatten recht böigen Wind mit 3..4 und gute 5er Böen drin. Natürlich alles gesetzt, daß es in den Böen schon ganz ordentlich geluvt hat.

Da gerade Heringssaison war, viele Stellnetze, Angler und natürlich diese Bavaria, mit der ich mir ein kleines Rennen geliefert habe 😀

Licht bei Nacht

Hier mal ein kleines Video von der Beleuchtung im Innenraum.

Teilweise habe ich programmierbare LED Streifen verwendet, um das Ganze dimmen zu können bzw.

Das Video ist dunkel – das ist auch so gewollt 😉

Neue Segel

Es ist soweit!

Die Segel sind fertig.

Nach ca. 2h Plausch mit dem Segelmacher, habe ich mich dazu entschieden: Einmal alles Neu!

Ich wollte ein LazyJack System mit Tasche, Mastkragen haben. Für das Vorsegel eine Persenning für das SpiFall und natürlich die Segel.

Das Groß mit 2 Reffmöglichkeiten und Trimmeinrichtung. Das Vorsegel sollte einen UV Schutzstreifen am Unter- und Achterliek bekommen.

„Neue Segel“ weiterlesen

Der NOK

Schon Wahnsinn, was für Kaliber so durch den NOK fahren. Die Yacht im Vordergund ist 52 Fuß lang!

Der Wind hatte noch mal eine Schippe draufgelegt, aber im NOK war es mit Rückenwind und Dank der Landabdeckung moderat.

„Der NOK“ weiterlesen