„Futterkiste“ -> Organisation der Bordverpflegung, Betaversion zum Download

Ich wurde nun schon mehrmals gefragt, on ich denn mein Essens-Verwaltungs-System mal als Download zur Verfügung stellen kann/will.

Nach einigem Überlegen, habe ich mir gedacht: „Warum nicht?“

Hier ist also der Download: FutterKiste_v0.1a

In diesem Beitrag habe die Funktionen damals mal präsentiert:

Organisation der Bordverpflegung (mit Raspberry, PHP und SQL :D)

Viel Spaß damit!

Hinweise, Anforderungen, Installationanleitung aus der Readme (Kommentar in der „futter.php“)

/* Nahrungsmittel-Managementsystem für Schiffe.
*
* Version 0.1a
* Autor: Martin Küttner - https://martin-kuettner.de
* Lizenz: GNU General Public License
*
* Zweck der Software:
* - Registrierung verschiedener Lebensmittel incl. Haltbarkeitsdatum und Lagerort
* - einfaches Interface zum Wiederfinden der Lebensmittel
* - Sortierung nach Ist/Sollmenge, Haltbarkeit, Lagerort, Typ, Name
*
* Motivation:
* - auf allen Displaytypen darstellbar
* - kein Java oder ActiveX
* - übersichtliche Nutzeroberfläche
*
* Geschichte:
* Für unsere Auszeit haben wir uns über die Lagerhaltung Gedanken gemacht.
* Viele nutzen dafür eine Exel Tabelle, was meiner Meinung zu viele Nachteile hat.
* Diese wären:
* - man braucht immer eine PC
* - umständliche Sortierung und Suchfunktion
* - schwer portierbar auf mobile Geräte (z.B. beim Einkauf)
* - plattformgebunden - man benötigt immer eine Zusatzsoftware Excel, LibreOffice etc.
* Da wir auf dem Schiff sowieso schon einen Raspberry in Betrieb haben,
* auf dem ein Web- und SQL Server läuft, bot sich diese Lösung mehr als an.
*
* Installation:
*
* Sehr wichtiger Hinweis:
* Damit das Ganze richtig funktioniert benötigt der Raspberry eine korrekt eingestellte Uhrzeit.
* Nun ist das Problem: Der Raspberry hat keine RTC (Real-Time-Clock).
* Man hat also 4 Optionen:
* - man schenkt dem RPI eine RTC (externes Modul mit Batterie)
* - falls der RPI Internetzugang hat nutzt man einen ntp-Dienst
* - man stellt die Uhr nach jedem Start manuell
* - man holt sie die Uhrzeit über den RMC String von einem GPS Empfänger
* (so mache ich das)
*
* benötigt wird:
* - irgend ein Rasberry PI ;) (also kein RPI 3+)
* - mySQL Server
* - Webserver (Apache2 oder Lighttp)
* - ggf. SQL Adminpanel wie phpmyadmin
* Auf die Installation dieser Dienste gehe ich an dieser Stelle nicht ein,
* dazu gibt es genug Anleitungen im Internet
*
* Im SQL Server (Terminal oder phpmyadmin):
* (Bitte das xxx durch ein Passwort ersetzen)

GRANT USAGE ON *.* TO 'futter'@'localhost' IDENTIFIED BY 'xxx' WITH MAX_QUERIES_PER_HOUR 0 MAX_CONNECTIONS_PER_HOUR 0 MAX_UPDATES_PER_HOUR 0 MAX_USER_CONNECTIONS 0;
CREATE DATABASE IF NOT EXISTS `futter`;
GRANT ALL PRIVILEGES ON `futter`.* TO 'futter'@'localhost';
GRANT ALL PRIVILEGES ON `futter\_%`.* TO 'futter'@'localhost';

*
* Die Struktur kann man am besten über die Datei struktur.sql erzeugen
* (entweder mit "mysql -u futter -p futter < struktur.sql" im Shell
* einspielen, oder via des SQL Knopfes im phpmyadmin mittels Copy & Paste in
* der Datenbank "futter" ausführen)
* Zum Schluß noch in dieser Datei die "xxx" bei "$MySqlPwd" entsprechend
* einstellen * das Ganze anschließend in den www Ordner vom Webserver laden.
* Gibt man dann http://x.x.x.x (x.x.x.x = IP des Raspberrys) ein, sollte eine
* Seite mit "It works!" erscheinen (=Webserver läuft).
* Über den Link http://x.x.x.x/futter.php sollte das Register aufrufbar sein.
* Anregungen, Kritik, Danksagungen, Geld, Ruhm, Ehre ;) bitte an segeln@fmode.de
* viel Spaß!
* Martin Küttner 03/2019
* Hinweis:
* Falls die Software auf einem Server im Internet betrieben werden soll gebe
* ich keine Garantie für sie Sicherheit. Die Software ist weder
* Exploidgeprüft noch dDOS-sicher. Als Einsatzzweck ist ein lokales Netzwerk
* auf einem Schiff angedacht.
*/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.