Selene, Achterkabine endlich fertig – Es werde Licht!

Moin,

erst mal 1000x Sorry das es mit dem Göteburg Rundereisebericht nicht weitergeht.
Im Prinzip ist der Schnitt fertig, jedoch möchte ich das Ganze noch etwas mit Hilfe von Claudis z.T. lustigen Logbucheinträgen untermalen.

Da der Wind immer recht ungünstig stand sind die Videoaufnahmen arg von Windgeräuchen überlagert.

Aber nun zum Thema:


(Quelle: Wikipedia)

Die Achterkabine ist irgendwie wie die Schwiegermutter des Schiffes. Man müsste sich mal drum kümmern, aber irgendwie ist immer irgendwelcher anderer Kram wichtiger, oder man weiß nicht so richtig wie man es machen soll.

Deshalb haben wir diesmal einen ganzen Rutsch an Teilen eingepackt, um das Thema endlich mal vom Tisch zu bekommen.

Claudi hat jede Menge Brettchen und ich Elektronik mitgenommen. Nachdem die Schränke fertig waren konnte ich mich an die Installation der Beleuchtung machen. So hat nun unser Chemieschrank, der Kleiderschrank und das kleine neue Fach eine Beleuchtung bekommen. Was für ein Unterschied! Vorher musste man immer mit der Taschenlampe zwischen den Zähnen mühevoll wühlen.

Jetzt: Klick und hell!

Zudem habe ich, wie im Rest des Schiffes einen programmierbaren LED Streifen eingebaut, der über Arduino Nummer 11 gesteuert wird. Momentan geht nur hell und dunkel in weiß, wobei ab 2/3 der maximalen Helligkeit der Streifen im Fußraum mit zugeschaltet wird. Das ist sehr praktisch, da wir in diesem Bereich oft Dinge wie Lebensmittel, Kissen, Decken und Taschen lagern.

Viel Spaß beim Video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.