Urlaub! Rund Gotland Teil 3 (Lauters Hamn -> Visby)

Wir verlassen Lauters Hamn bei einer Windstärke und lassen uns von der Briese langsam gen Westen schieben.

Wiedermal versuchen wir erfolglos zu angeln, bis wir keine Lust mehr haben. Dafür laden die 0,5 bis 1kn Fahrt (haha) zum Baden ein. Fender raus und rein ins Wasser, welches angenehm kühlt, und wärmer ist als erwartet. Dazu gibts noch ein paar Aufnahmen von der Selene vom Wasser aus.

Leider stimmt die Windvorhersage und ab dem Kap genau Gegenwind, der immer mehr zunimmt. Also stampfen wir mit Maschine gegenan. Aus den anfänglich 6kn werden 5 dann 4 :/

Der Südwestwind pustet genau ins Hafenbecken von Visby, in dem dadurch eine unangenehme Welle steht. Im Becken werden wir noch von einer ungeduldigen Crew überholt, die uns im Innenhafen gleich wieder Rückwärts entgegenkommt.

Und das, obwohl der Hafenmeister schon am Kai steht und Plätze zuweist, die bei dem böigen Wind leicht machbar sind. Naja – man trifft sich im Leben immer zweimal und so muß die Yacht jetzt warten, bis wir vorbei sind, um an unseren Platz zu gelangen. Das Anlegen geht wunderbar – auch Dank der Helfer der Nachbaryacht (59-north.com) und ein paar Seglern am Steg.

So gehen wir in Visby noch schick essen und zahlen am nächsten Tag unsere satten 290 Kronen Hafengebühr. Dafür gibts aber am Hafen und dessen Einrichtung nichts auszusetzen.

Ein Bericht von Lauters Hamn, übers segeln und von Visby gibts im Video:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.