Überfahrt nach Spodsbjerg (DK)

Wir haben uns für die Nordroute entschieden, also ging die Fart nach Spodsbjerg.

Natürlich musste der Windpilot gleich mal ausprobiert werden 😉

Wegen des böigen Seitenwindes war das Anlegen etwas „holprig“, aber wir haben es ohne Schäden am Schiff geschafft.

Aufgrund des erneuten Strarkwindwarnung werden wir den nächsten Tag hier aussitzen.

Ist halt schön, wenn man keine Chartyacht hat und fahren „muß“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.