„Günstiges“ Harken Teil (für die Rollfock)

Als kurzen Beitrag zur kommenden Weihnachtszeit möchte ich mal über die christlichen Preise für Ersatzteile an Segelbooten schreiben.

Jedem Segler ist das Problem bekannt. Man braucht ein Teil, was wie immer korrosionsresistent sein muß. Also landet man bei den üblichen verdächtigen Yacht-Zubehör Händlern und wundert sich über die drastischen Preise. Als Beispiel werden dann schon mal für 2 Blindnieten aus Monel 3,50€ abgerufen. Schaut man dann beim gut sortierten Schraubenhandel, findet man die Produkte für einen Bruchteil des Preises.

Ja was ist aber mit Teilen, die keine Normteile sind?!

So ging es mir mit der Befestigung des Vorstags am Schiff. Beim Mastlegen habe ich bestimmt 5 Minuten mit Hammer und Dorn den Bolzen bearbeiten müssen. Wie man sehen kann, schaut das Toggle gar nicht mehr gut aus. Auch der Bolzen ist deutlich eingelaufen.

Also dachte ich in meiner kindlichen Naivität: „Fragst du mal beim Hersteller an, es wird nicht billig sein, aber selber machen ist teurer“.

Was soll ich sagen? So kann man sich irren. Der Hersteller will über 550€ für dieses primitive Teil haben – WTF? Man sieht auch im Video, daß ich nicht wirklich drüber weg komme … In einer späteren Mail wurden mir dann noch 10% Rabatt angeboten – ja klar.

So habe ich das Teil nach bestem Wissen und Gewissen selbst regeneriert. Das Toggle ist nicht irgendwas aus 08/15, sondern direkt für den Zweck gemacht. Preis: ~40€. Leider hat es nicht 1:1 gepasst und ich musste noch ein paar kleine Anpassungen vornehmen.

Viel Spaß beim zuschauen und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.