RIP Youtube

Ein Beitrag, der nix mit segeln zu tun hat, aber auf der anderen Seite doch irgendwie .. mit meinem Blog.

Ich fange mal von vorn an:

Eigentlich ging es damit los, daß ich des öfteren kleine Strikes bekommen habe, nur weil ich mal das Radio im Hintergrund laufen hatte. Später habe ich welche bekommen, weil ich Musik (mit Erlaubnis des Machers) in meinen Videos verwendet habe. Warum? Weil der Künstler einen Plattenvertrag unterschrieben hat und seine Musik in meinem 4 Jahre alten Video auf ein mal das Urheberrecht verletzt hat. WTF?

Nun habe ich Ende letzten Jahres schon die „Warn Mails“ bekommen, daß mein Kanal wohl die drohende Änderung der Spielregeln nicht erfüllen wird.

Etwa zu dem Zeitpunkt, durch reinen Zufall, bin ich auf http://d.tube gestoßen. Ich hatte vorher schon immer mal an alternative Videoportale gedacht, aber eigentlich funktionieren alle wie YouTube. Das ist bei D.Tube aber nicht so. Ich fange jetzt nicht an hier alles zu erklären – das habe ich im Video schon ausführlich getan.

Nützliche Links:

Mein Steemit Blog: https://steemit.com/@kuttmoped

Mein DTube Kanal: https://d.tube/#!/c/kuttmoped

Die Vorteile von D.Tube:

  • keine Werbung
  • dezentral
  • aller Umsatz wird mit 100% an die Nutzer wieder ausgezahlt (75% Zuschauer+Ersteller und 25% Betreiber)

Nachteile:

  • recht jung, dadurch noch wenige Videos
  • zur Zeit noch wenige Deutsche
  • hin und wieder Fehler beim ersten Laden der Videos (aber dafür ist es noch eine Beta Version)

//Edit: 13.06.2018 – Aufgrund ständiger Probleme mit d.tube, binde ich ab jetzt die Videos wieder bei YouTube ein. Da ich YouTube nur als „VideoSchlampe“ nutze, werden die Videos nicht freigeschaltet, sonder hier im Blog und bei Steemit eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.